1 Monat SmartHome innogy UI2.0 ohne große Änderungen

By | Oktober 4, 2016

Genau ein Monat ist jetzt seit dem Umstieg von RWE SmartHome UI1.0 auf innogy Smarthome UI2.0 vergangen. Hier mein Bericht dazu.

Am 01.09.16 wurde vormittags das Update für die UI2.0 veröffentlich. Sobald man sich bei RWE-SmartHome eingeloggt hatte, wurde einem per PopUp die neue Version aufgedrängt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten wurde dann das Update auf UI2.0 durchgeführt. Die erfolgreiche Migration wurde per Email bestätigt.

Dann das erste Schock, die Oberfläche ist total ungewohnt, verzweifelt auf der Suche nach der nicht vorhandenen Gesamtübersicht. Im innogy-Forum stand doch auch noch „wenn Du nur eine neue Oberfläche erwartest, dann wirst Du überrascht sein. Es ist mehr als eine neue Oberfläche oder eine App. Lass Dich überraschen!“ . Was meinte der RWE/innogy-Nahe User damit? Meinte er die vielen Probleme die uns erwarten werden? Hier noch weitere Ausführungen die ich nicht teilen kann, auch nach mehr als einem Monat UI2.0 kann ich mich damit noch nicht anfreunden.

Der Start-Tag und die darauffolgenden Tage gab es dann unregelmässige Serverausfälle die ich noch akzeptiert hätte, wenn das Gesamtpaket ziemlich bugfrei gewesen wäre.  Am 02.09.16 wurde die Verteilung des Updates seitens innogy kurzzeit deaktiviert, war aber am 03.09.16 schon wieder verfügbar. Ich hatte auch schon sehr zeitnah eine Liste der Bugs  in meinem Blog veröffentlicht. Schon nach kurzer Zeit wird mir bewusst dass wir eine unausgereifte Beta-Version erhalten haben und diese hätte so nie ohne Warnung veröffentlicht hätte werden dürfen. Da bin ich auch über die diversen Beta-Tester  aus dem innogy-Forum sehr verwundert, das diese nicht vor einem Upgrade gewarnt haben. Angeblich hatten diese schon so viele Bugs gemeldet. Komischerweise hört sich das von innogy irgendwie anders an. Viele Bugs waren dort noch gar nicht bekannt. Die Computer-Bild-Beta-Tester konnte man sowieso nicht ernst nehmen, die haben eine Anlage mit einer Handvoll Geräte bekommen und Ihre Youtubes-Videos veröffentlicht( und alles was so toll..), da konnte ja gar nichts kritisches kommen. Die richtigen „Power-User“ wurden anscheinend vergessen und es waren halt doch nicht so die super Beta-Tester. Hier ein Posting eines Beta-Testers vom 01.09.16: „Das neue UI2.0… Schon in den vorausgegangenen Betatests waren alle Teilnehmer mehr als skeptisch. Und meist schon nach dem ersten Tag hell begeistert. Ohne Ausnahme! “ „Wenn ihr weiter dran bleibt, werdet ihr sicherlich ebenfalls schon in wenigen Tagen ebenfalls das Positive erkennen. Und gerne damit arbeiten. “ 

Am 03.09.16 hat es mir dann endgültig gereicht und ich hatte ein Schreiben per Email an diverse innogy-Mitarbeiter versendet. Am 05.09.16 wurde mir der Empfang bestätigt und am 07.09.16 bekam ich auch eine Antwort per Email. Die Antworten waren für mich selbst nicht zufriedenstellend.

Am 10.09.16 habe ich dann vorsichtshalber die Warnung vor innogy SmartHome UI2.0 hier im Blog veröffentlicht. Dieses ist übrigens auch innogy aufgefallen, mehr dazu später.

Auf Facebook ist mit dem Update auf UI2.0 ein wahrer Shitstorm losgetreten worden. Das Social-Media-Team verweist dann immer konsequent auf die Hotline, Kontaktformular oder liefert Standardantworten. Am 14.09.16 musste ich 2x auf Facebook lesen, ob ich gerade richtig lese. Wird da doch tatsächlich Amazon Echo für innogy im Herbst angekündigt. Was soll sowas? Zu diesem Zeitpunkt hatten schon wir 14 Tage ein UI2.0 mit zahlreichen Bugs. Da will ich nichts von Neuentwicklungen wissen, ich möchte doch nur einfach ein funktionsfähiges System das ich mit UI1.0 auch noch hatte. Es wär doch einfach mal schön wenn man sich ins innogy-SmartHome einloggen könnte und auf jedem Gerät denselben Stand hätte.

Am 19.09.16 hatte ich dann diverse Tipps zu inoggy veröffentlicht. Angeblich soll ja noch die sehnsüchtig erwartete neue Version die nächste Tage erscheinen.

Jetzt war es so weit, der 22.09.16. Juhu, die neue Version kommt. Sofort installiert nach Release, naja und das wars auch schon mit juhu. Einloggprobleme auf iOS weiterhin.  Was wurde überhaupt geändert? Träum ich grad? Wollen die mich ver……? Schaffen die wirklich nicht mehr in 3 Wochen? Ich bin ja sowas von enttäuscht, wenn das wirklich alles ist, ja dann gute Nacht. Aber es ist tatsächlich so, eine Handvoll Bugs wurde beseitigt, neue kamen hinzu. Dazu hatte ich ja auch noch einen Beitrag  am 24.09.16 veröffentlicht. Mein enttäuschendes Feedback zu dem Release habe ich natürlich auch inngoy mitgeteilt.

Durch das nicht so tolle Update habe ich mich entschlossen alternativen zu testen. Deswegen habe ich mir jetzt alternative Hardware zum testen bestellt. Kostet zwar alles Geld, aber was bringt mir ein halbfunktionsfähiges System. Somit muss ich leider in den sauren Apfel beißen und weiter Geld ausgeben. Meine Optionen sind Stand heute 04.10.16 folgende:

  • Neue Hardware, kompletter Systemwechsel. Einzig PowerControlSolar wird noch bei innogy bleiben.
  • UI1.0 auf meiner Test-Zentrale weiter belassen, alle Geräte auf die UI1.0 anmelden, alle Apps neu kaufen und das System so lassen. Es lässt sich aber seitens innogy keiner zu einer Aussage über die Laufzeit von UI1.0 hinreissen. Kann sein das dies innerhalb kurzer Zeit einfach stirbt
  • UI2.0 es funktioniert alles innerhalb kurzer Zeit. Das kann ich aber grad nicht glauben.

28.09.16, ich mach meinen Briefkasten auf. Ein Magazin von innogy. Kann man das Geld nicht irgendwie für Entwicklung etc. einsetzen und auf solche Hefte verzichten. Der Satz in dem Heft war eh der beste. „Die Zukunft beginnt jetzt“ <– Das kann schon sein, aber bei innogy merk ich davon nichts.

01.10.16 innogy nervt mich einfach nur noch. Es vergeht kein Tag an dem ich mich nicht ärgern muss.

04.10.16 innogy öffnet eine eigene Community. Die Fanboys aus dem inoffiziellen Forum sind schon Tage vorher registriert. Aber so lassen sich leicht die innogy-nahen User sofort erkennen. Ich werde diese Community bewusst nicht nutzen, da dort garantiert gross zensiert wird. Außerdem reicht mir eine Community, mir währen Lösungen der Probleme wichtiger.

Hier mal eine Liste der für mich wichtigen offenen Punkte:

  • Funkrouter darf nicht verwendet werden laut innogy-Mitarbeiter
  • Login Probleme auf div. Geräten
  • Fehlerhafte Anzeige letzte Bewegung
  • Verschiedene Temperatur-Verläufe an eine Messstelle
  • Powercontrol Fakten falsch
  • Powercontrol Auswertungen Rundungen
  • keine CSV-Dateien verfügbar
  • keine Feuchtigkeitswerte bei innogy-Geräten im Klima
  • Virtuelle Bewohner kennt keine Zustände
  • Iphone App hängt immer wieder
  • keine Landscape bei Android
  • Mittelwertberechnung bei Temperatur
  • Probleme mit Fensterkontakten / Heizung
  • keine Gesamtübersicht
  • Nachrichten müssen gesamt gelöscht werden können
  • Push-Nachrichten, kein Ton, unzuverlässig
  • Schimmelprofile dürfen nicht aktiv sein
  • Erneute Kennworteingabe Iphone/Android
  • Verzögertes Schaltverhalten
  • Cache-Problem weiter vorhanden, div. Szenen unterschiedlich auf Geräten
  • Geschwindkeit der App generell träge
  • Offline-Steuerung muss wieder ermöglicht werden
  • API-Zugang keine Aussage von innogy möglich
  • HUE-Probleme müssen beseitigt werden
  • NetAtmo manchmal 1 Gerät nicht erreichbar, in andern Apps alles i.O.

Wie man sieht, es ist noch viel zu tun um auf den Stand von UI1.0 zu kommen. Erst wenn das erreicht ist, kann man sich neuen Punkten widmen. Ich weiß natürlich auch das von meiner Liste nicht alles umgesetzt wird ( Offline-Steuerung/Gesamtübersicht), aber  vom Großteil erwarte ich das einfach.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.